Auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Geestemünde müssen Autofahrer bald fürs Parken bezahlen.

Auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Geestemünde müssen Autofahrer bald fürs Parken bezahlen.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Neue Parkautomaten in Geestemünde aufgestellt

Von Philipp Overschmidt
5. November 2018 // 19:00

Auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Bremerhaven-Geestemünde stehen neue Parkautomaten. Dort und an anderen Stellen in Bremerhaven wird das Parken bald kostenpflichtig sein. 

Innerhalb von vier Wochen

Insgesamt drei Automaten sind auf dem Platz in Geestemünde aufgestellt worden. Die Automaten sollen eingeschaltet werden, sobald die Schilder da sind. Die Schilder sollen Autofahrer darauf hinweisen, dass das Parken kostenpflichtig ist. Das soll innerhalb von vier Wochen geschehen, heißt es von der Städtischen Parkgesellschaft Bremerhaven (Stäpark).

Soviel soll's kosten

Dann wird das Parken auf dem Konrad-Adenauer-Platz in den ersten 20 Minuten zehn Cent kosten. 50 Minuten kosten 50 Cent, danach kosten alle weiteren zehn Minuten zehn Cent. So viel kostet das Parken bereits jetzt in den angrenzenden Straßen.

Hier stehen Parkautomaten

Nicht nur auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Geestemünde müssen Autofahrer bald fürs Parken bezahlen, auch in der "Alten Bürger", der Schillerstraße und am Elbinger Platz wurden neue Parkautomaten aufgestellt. Die Kosten fürs Parken werden die gleichen sein. Ob es für die Straßen und Plätze Anwohnerparkausweise geben wird, ist noch nicht entschieden.

Neue Ordnung wird umgesetzt

Beschlossen worden war das Aufstellen von Parkautomaten schon vor einiger Zeit. Die neue Parkgebührenordnung trat im Mai 2017 in Kraft. Und die wird nun Stück für Stück umgesetzt. Die Koalition aus SPD und CDU hatte den Beschluss zur sogenannten Gesamtparkraumbewirtschaftung bereits 2016 getroffen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1197 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger