Künstler Gunter Demnig verlegt Stolpersteine in Lehe.

Künstler Gunter Demnig verlegt Stolpersteine in Lehe.

Foto:

Bremerhaven

Neue Stolpersteine erinnern an Nazi-Opfer

Von nord24
25. April 2016 // 16:45

14 weitere Stolpersteine sind in Bürgersteigen der Stadt Bremerhaven verlegt worden. Sie erinnern an Opfer der Nationalsozialisten. 1992 hat der Kölner Künstler Gunter Demnig dieses Projekt gestartet. Ziel ist, die Opfer des Nationalsozialismus aus der Anonymität herauszuholen. Die Betonquader werden vor den Häusern verlegt, in denen die Nazi-Opfer einst lebten.

Daten auf Tafel eingestanzt

Die Stolpersteine sind jeweils mit einer Messingtafel versehen. Darin sind Name, Geburtsjahr und Angaben über das Schicksal eingestanzt. Paten übernehmen die Kosten von 120 Euro pro Stolperstein. Zu der Verlegungsaktion am Montag sind auch Paten aus Schottland angereist.

Stolpersteine liegen in mehr als 1000 Orten

56000 Stolpersteine liegen mittlerweile in mehr als 1000 Orten Europas. In Bremerhaven sind es nun 105. (ssw)
Stolpersteine in Bremerhaven

Und jetzt sind es 105 Stolpersteine: In Bremerhaven sind heute 14 weitere Gedenksteine verlegt worden. Ein tolles Projekt, wenngleich ein trauriger Anlass - Stolpersteine erinnern an die Opfer der NS-Zeit. (maf)Posted by Nord24de on Montag, 25. April 2016

 

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5866 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram