Das Baltimorepier am Alten Hafen dient zur Abwrackung der Seute Deern.

Das Baltimorepier am Alten Hafen dient zur Abwrackung der Seute Deern.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

Neues Leben an der Baltimore Pier

Von Christoph Barth
10. Dezember 2019 // 17:53

Dass die „Seute Deern“ an der Baltimore Pier abgewrackt werden soll, stellt auch so manchen Bremerhavener vor ein Problem: Nicht nur wegen des Vorgangs an sich – der Verschrottung eines inoffiziellen Wahrzeichens der Stadt –, sondern auch wegen der Frage: Wo ist eigentlich die Baltimore Pier?

Älteste Kaje im Hafen

Dabei handelt es sich immerhin um die älteste erhaltene Kaje der Stadt. Ihre Geschichte reicht zurück bis in die Anfänge des Hafens: Gebaut wurde sie 1862, als der Alte Hafen mit Kajenmauern eingefasst wurde.

Aus der Versenkung aufgetaucht

Bei der Umgestaltung des Hafens in den 1960er und 70er Jahren wurden weite Teile der alten Kajen abgebrochen oder verschüttet.
Doch für die Baltimore Pier war das noch nicht das Ende der Geschichte: Wie eine Idee der Tourismusförderer das Bauwerk 1999 aus der Versenkung auftauchen ließ, lest Ihr Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

7714 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram