Tierheimgrundstück in Wulsdorf

Tierheimleiter Bernd Schomaker vor dem Grundstück für das neue Tierheim am Vieländer Weg. Der Bau verzögert sich.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Neues Tierheim in Wulsdorf: Bau verzögert sich erneut

Von Jürgen Rabbel
1. April 2016 // 18:24

Der erste Spatenstich für den Bau des neuen Tierheims am Vieländer Weg in Bremerhaven-Wulsdorf verzögert sich erneut. Der Grund: „Im ersten Vertragsentwurf stand, dass der Tierschutzverein die Kosten übernehmen soll, um das Grundstück baureif zu machen“, sagt Tierheimleiter Bernd Schomaker. „Das können wir nicht. Und außerdem war uns zugesagt worden, im Tausch für unser Grundstück an der Wurster Straße von der Stadt eine baureife Fläche zu erhalten.“

Widerspruch gegen Vertragsentwurf eingelegt

Gegen den im März vorgelegten Vertragsentwurf „haben wir Widerspruch eingelegt“, berichtet Schomaker. Auf Wunsch der Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS und dem Referat für Wirtschaft „haben wir dann die notwendigen Maßnahmen und Kosten aufgelistet, die anfallen, um das Grundstück baureif zu machen“, so der Tierheimleiter.  „Allein dafür belaufen sich die Kosten auf geschätzte 500.000 Euro“, sagt Schomaker.

Baustart für Tierheim frühestens im Sommer

Jetzt arbeite das Referat für Wirtschaft an einer neuen Magistratsvorlage. „Bis darüber entschieden ist, verlieren wir wieder Zeit. Dabei hatten wir gehofft, möglichst noch im Frühjahr mit dem Tierheimbau beginnen zu können. Mit etwas Glück klappt es jetzt vielleicht im Sommer. Vielleicht", so Schomaker

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1874 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger