Vorsichtig erkundet ein Eisbär kurz nach Mitternacht die Mess-Station der "Polarstern".

Vorsichtig erkundet ein Eisbär kurz nach Mitternacht die Mess-Station der "Polarstern".

Foto: AWI

Bremerhaven

Neugieriger Eisbär verstellt Messstation der "Polarstern"

Von Christian Doescher
22. Januar 2020 // 19:36

Der Verdacht hat sich schnell erhärtet: Die Sendemasten eines Radiometers der "Polarstern" waren verstellt, als "böser Bube" entpuppte sich ein Eisbär.

"Polarstern" driftet durchs Eis

Die "Polarstern" driftet bei der „MOSAiC“-Expedition seit September für ein Jahr durch die zentrale Arktis. Eine in der Messstation installierte Kamera hatte den Eisbären überführt.

Eisbär ist gaaaanz vorsichtig

Er war aber so vorsichtig auf seiner Erkundungstour, dass bis auf eine abgerissene Abdeckung nichts kaputt ging. Es war nicht die erste Eisbären-Sichtung für die Forscher.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1450 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger