An 180 Bäumen im Stadtgebiet soll im Winter die Säge angesetzt werden. Sie sind entweder krank oder stehen Bauvorhaben im Weg.

An 180 Bäumen im Stadtgebiet soll im Winter die Säge angesetzt werden. Sie sind entweder krank oder stehen Bauvorhaben im Weg.

Foto: Woitas

Bremerhaven

Nicht alle sind krank: Bremerhaven lässt 180 Bäume im Stadtgebiet fällen

Von nord24
24. November 2016 // 19:00

Jetzt kreischen wieder die Motorsägen: 180 Bäume sollen demnächst im Stadtgebiet gefällt werden. Doch nicht alle sind krank. Über ein Drittel müssen weg, weil sie einem Bauvorhaben auf dem ehemaligen ESV-Platz am Bürgerpark im Wege stehen.

Sportplatz soll mit 20 Einfamilienhäusern bebaut werden

Auf der 2,3 Hektar großen Fläche sollen im nördlichen Bereich 20 Einfamilienhausgrundstücke freigeräumt werden. Im südlichen Teil ist Geschosswohnungsbau vorgesehen. Um das Gelände baureif zu machen, sind auf Antrag des stadteigenen Betriebs Seestadt Immobilien 67 der den Sportplatz säumenden Bäume auf die Fällliste gesetzt worden.

Hier geht es zur kompletten Fällliste: Welche Bäume dran glauben müssen

Ob es wirklich so viele sein müssen, sei aber noch nicht raus, so Betriebsleiter Frank Jacobsen: „Das lässt sich erst genau sagen, wenn der Bebauungsplan verabschiedet ist und der Bauträger feststeht.“ Der müsse sich dann im Kaufvertrag verpflichten, dafür Ersatz zu pflanzen. Wer wissen möchte, ob auch Bäume in seiner Nachbarschaft betroffen sind, kann die komplette Fällliste hier einsehen.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1089 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger