Nicht nur Borgward: Tesla befindet sich auf Expansionskurs. Auch in Europa will das US-Unternehmen Elektroautos bauen. Bremerhaven bewirbt sich als Standort.

Tesla befindet sich auf Expansionskurs. Auch in Europa will das US-Unternehmen Elektroautos bauen. Bremerhaven bewirbt sich als Standort.

Foto: Mabanglo/dpa

Bremerhaven

Nicht nur Borgward: Bremerhaven bewirbt sich auch um Tesla-Fabrik

Von Klaus Mündelein
12. Januar 2017 // 09:00

US-Autohersteller Tesla will auch in Europa Elektroautos und Batterien herstellen. Bremerhaven hat sich als Standort beworben. Mit hochwertigen und leistungsstarken Elektroautos hat Tesla den Verbrennungsmotoren den Kampf angesagt. Derzeit baut Tesla in den USA eine große „Gigafactory“ zur Herstellung von Batterien. In Europa soll ebenfalls ein Fabrik entstehen zum Bau von Autos und Batterien.

300 Standorte wollen die Fabrik von Tesla

Es geht um tausende von Arbeitsplätzen. Klar, dass es da viele Bewerber gibt. 300 Standorte in ganz Europa sollen sich ins Rennen gebracht haben. Bremerhaven sucht ebenfalls seine Chance. Die Wirtschaftsförderer haben frühzeitig die Bewerbung für Bremerhaven an Tesla geschickt. Gleichzeitig läuft noch die Bewerbung um die Borgward-Fabrik. Entschieden ist noch nichts.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8791 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram