Norovirus in Reinkenheide

Vermutlich gibt es im Klinikum Reinkenheide 17 Norovirusfälle.

Foto:

Bremerhaven

Norovirus: Vermutlich 17 Erkrankte im Klinikum Reinkenheide

Von Denise von der Ahé
26. April 2016 // 17:00

Inzwischen gibt es im Klinikum Reinkenheide vermutlich 17 an dem Norovirus erkrankte Patienten und Mitarbeiter. Das Krankenhaus beruhigt jedoch und betont, die Lage im Griff zu haben. Bereits am Montagnachmittag hatte es 12 bestätigte Noroviruserkrankungen bei Patienten gegeben. Inzwischen sei der Erreger auch bei zwei weiteren Patienten nachgewiesen worden, die allerdings schon seit Sonntag Symptome wie Durchfall und Erbrechen hatten und direkt isoliert worden waren. Außerdem sind am Dienstag drei Mitarbeiter der isolierten Station zu Hause geblieben, die an Erbrechen litten. Die Virusinfektion sei bei ihnen allerdings noch nicht bestätigt, sagt Kliniksprecher Sebastian Dost.

Norovirus: "Schutzmaßnahmen greifen"

Seit dem Wochenende sei jedoch kein weiterer Patient erkrankt, was Dost als Bestätigung dafür sieht, dass die Isolationsmaßnahmen erfolgreich seien. Alle Verdachtsfälle seien sofort isoliert worden.
„Die erkrankten Patienten sind alle stabil und werden in den nächsten Tagen Schritt für Schritt entlassen“, sagt Dost.
Am Dienstag hatte es im Klinikum Anfragen von besorgten Bürgern gegeben, bei denen eine Behandlung im Krankenhaus bevorsteht oder die sich Sorgen um Angehörige im Klinikum machen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7078 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram