Ein Besuch auf dem Bremerhavener Freimarkt lohnt sich. #isso

Ein Besuch auf dem Bremerhavener Freimarkt lohnt sich. #isso

Foto: Symbolfoto: Jahrmärkte in Bremerhaven

Bremerhaven

Ohne Freimarkt in Bremerhaven würde etwas fehlen #isso

Von Matthias Berlinke
17. August 2018 // 16:00

Endlich ist in Bremerhaven wieder Freimarkt. Pommes futtern, Sahneeis schlecken und eine Runde im Autoscooter drehen - das muss sein. Ohne Freimarkt würde der Stadt etwas fehlen #isso.

Keine Langeweile

Klar, die fetten Karussells fehlen in diesem Jahr. Es steht da auch kein Riesenrad oder eine Achterbahn. Der Freimarkt ist so klein wie nie zuvor. Nur 50 Fahrgeschäfte, die auf dem Wilhelm-Kaisen-Platz auch enger als gewohnt zusammenstehen. Trotzdem kann man über den Platz bummeln, ohne sich zu langweilen. Es gibt an jeder Ecke etwas zu entdecken. #isso

Schlimme Vorurteile

Die Vorurteile über den Freimarkt in Bremerhaven haben schon einen echten Bart. Beispiel: „Machste eine Runde über den Markt, kommen dir 100 Jahre Knast entgegen." Sorry, das ist mehr als nur Klischee. Weil: Es stimmt einfach nicht. #isso

Freimarkt ist wichtig

Für viele Jugendliche und Ur-Bremerhavener ist der Freimarkt wichtig. Er hat nicht nur eine lange Geschichte in dieser Stadt, sondern ist auch bis heute ein Treffpunkt. Ein Treffpunkt, den es so für sie in Bremerhaven nicht gibt. Laute Musik, viele Leute, Flirtfaktor und ein bisschen Action.

Freimarkt for ever

Wäre es nicht schade, wenn es den Freimarkt irgendwann nicht mehr geben würde? Wenn er verschwindet, nur weil immer weniger Schausteller nach Bremerhaven wollen. Und aus diesem Grund immer weniger Bremerhavener zum Freimarkt gehen. Ich würde mir wünschen, dass es den Freimarkt in Bremerhaven immer geben wird. #isso

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
108 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger