Am BLG-Autoterminal gab es Ärger. Keine Maske, aber Umarmungen und Händeschütteln zur Begrüßung: So hatten Mitarbeiter von Personaldienstleistern gegen die Corona-Regeln verstoßen.

Am BLG-Autoterminal gab es Ärger. Keine Maske, aber Umarmungen und Händeschütteln zur Begrüßung: So hatten Mitarbeiter von Personaldienstleistern gegen die Corona-Regeln verstoßen.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Ohne Mundschutz am Bremerhavener Autoterminal

22. Dezember 2020 // 21:00

Mitarbeiter von Personaldienstleistern sollen am BLG-Autoterminal die Corona-Regeln missachtet haben. Das Gewerbeaufsichtsamt griff ein.

Umarmung am Werkstor

Die Mitarbeiter sollen ohne Mundschutz zur Arbeit erschienen sein und auch sonst wenig auf Abstandsregeln gegeben haben. Sie sollen sich bei der Begrüßung am Werkstor umarmt und die Hände gereicht haben, heißt es in den Whatsapp-Nachrichten, die unter den Hafenarbeitern kursierten.

Hinweis an Vorgesetzte

Das Gesundheitsressort bestätigt den Fall. Ein Mitarbeiter des Gewerbeaufsichtsamts, der ohnehin bei der BLG im Einsatz war, habe solches Verhalten beobachtet. Das habe sich jedoch alles außerhalb des Betriebsgeländes abgespielt, wo das Amt nicht tätig werden darf. Man habe jedoch die Vorgesetzten angesprochen. Diese sollten dafür sorgen, dass Umarmungen und enge Kontakte unterbleiben.

Was die BLG zu dem Vorfall sagt, lest Ihr jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
596 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger