Stahlzeit: So war das Konzert.

Stahlzeit: So war das Konzert.

Foto: Scheer

Bremerhaven
Kultur

Ordentlich Wumms: Stahlzeit spielt vor 1800 Zuschauern

Von Yvonne Gotthardt
9. Juli 2016 // 14:19

Ob "Engel" oder "Amerika" -  die Rammstein-Tribute-Band Stahlzeit brachte die größten Hits der Metal-Band vor 1800 Zuschauern auf die Open-Air-Bühne bei der Stadthalle Bremerhaven.  Der Sound stimmte ebenso wie die Pyrotechnik, die ein Markenzeichen  von Rammstein und Stahlzeit ist und für spektakuläre Konzertmomente sorgte.   Als Anheizer hatte die Bremerhavener Band Paralyzed  als Vorband fungiert.  Außerdem konnte sich Stahlzeit auf einer größeren Bühne austoben als in den Konzerten in den Vorjahren.

Im nächsten Juli soll Stahlzeit wieder in Bremerhaven spielen

"Wir haben uns schon für den nächsten Juli verabredet", kündigte Veranstaltungsleiter Ralf Türk eine Fortsetzung der Stahlzeit-Konzerte in der Seestadt an. Die Band stand bereits drei Mal in Bremerhaven auf der Bühne.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1873 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger