Helga Paul (rechts) und Anne Monsees wollen Unterschriften für den Erhalt der ambulanten Behandlung bei Professor Friedmann sammeln.

Helga Paul (rechts) und Anne Monsees wollen Unterschriften für den Erhalt der ambulanten Behandlung bei Professor Friedmann sammeln.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Patientinnen sammeln Unterschriften für Professor Friedmann

Von Denise von der Ahé
2. August 2016 // 10:00

Jetzt sammeln Brustkrebs-Patientinnen Unterschriften für Professor Wolfgang Friedmann: Sie wollen damit erreichen, dass der Chefarzt der Frauenklinik im Klinikum Reinkenheide weiterhin ambulant Chemotherapien anbieten darf.

Keine Ermächtigung mehr für Professor Friedmann

Der Zulassungsausschuss von Kassenärztlicher Vereinigung und Krankenkassen hatte Friedmann eine entsprechende Ermächtigung entzogen, weil eine ambulante Bremerhavener Onkologie-Praxis genug Kapazitäten für alle Patientinnen habe. Klinikärzte brauchen für die ambulante Behandlung Ausnahmegenehmigungen. Die Kassenärztliche Vereinigung hat nun Mitte August zum Gespräch geladen, in dem noch nach einer Lösung gesucht werden soll.

Unterschriftenliste beim Verein "Leben mit Krebs"

Die Unterschriftenliste liegt im Verein "Leben mit Krebs" in der Kurfürstenstraße 4 aus. Patientin Helga Paul hatte die Idee zu der Initiative.  

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
610 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger