Die Polarflugzeuge „Polar 5“ und „Polar 6“ werden nicht für die Flugkampagne starten.

Die Polarflugzeuge „Polar 5“ und „Polar 6“ werden nicht für die Flugkampagne starten.

Foto: AWI

Bremerhaven

Polarflieger bleiben am Boden

16. März 2020 // 11:31

Die „MOSAiC“-Flugkampagnen zur Vermessung von Atmosphäre und Meereis finden vorerst nicht statt.

Maßnahmen wegen Corona

Die norwegische Regierung hat weitreichende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verkündet. Deshalb und wegen der weiterhin sehr dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie hat sich die „MOSAiC“-Projektleitung vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) entschieden, die geplanten Kampagnen vorerst auszusetzen. Die Flugzeuge wären in Spitzbergen gestartet und über Nordost-Grönland in die Arktis geflogen.

„Polarstern“-Expedition läuft weiter

Die „MOSAiC“-Expedition auf dem Eisbrecher „Polarstern“ geht derweil weiter.

Auch der bisher für Anfang April geplante Crew-Austausch per Flugzeug kann nach derzeitigem Stand stattfinden.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
603 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger