Die AWI-Polarfahrer winken aus einem Hotel im Fischereihafen. Sie sind sicherheitshalber noch in Quarantäne. Morgen soll ihre Reise losgehen.

Die AWI-Polarfahrer winken aus einem Hotel im Fischereihafen. Sie sind sicherheitshalber noch in Quarantäne. Morgen soll ihre Reise losgehen.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

„Polarstern“-Fahrer sagen tschüss

18. Dezember 2020 // 21:06

Der Countdown läuft: Sonntag sollen die Antarktis-Fahrer mit der „Polarstern“ ablegen.

Vor die Gangway der „Polarstern“

Sie werden direkt von der Quarantäne in einem Hotel im Fischereihafen zur Lloyd Werft gefahren. Dort liegt der Forschungseisbrecher.

Versorgungsauftrag

Mit seiner Hilfe stellt das Alfred-Wegener-Institut (AWI) die Versorgung seiner Antarktis-Station sicher.

Corona-Maßnahmen

Von der „Polarstern“ abgesetzt werden die neuen Überwinterer, die im nächsten Winter den Betrieb auf der Neumayer-Station aufrecherhalten. Dazu kommen 25 Personen, die Observatorien und die Station selbst warten. Der Kreis der Polarfahrer ist wegen Corona aufs notwendigste Personal zusammengestrichen worden.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
760 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger