Rottweiler Balu hat vor einem Jahr seinen Dienst bei der Polizei in Bremerhaven angegreten.

Rottweiler Balu hat vor einem Jahr seinen Dienst bei der Polizei in Bremerhaven angegreten.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Polizeihund Balou - und seine ersten Gehversuche

9. September 2020 // 18:42

Welpe Balou war der jüngste Mitarbeiter der Polizei Bremerhaven, als er im vergangenen Jahr mit acht Wochen als Welpe anheuerte. Doch weil der Rottweiler zu lieb war, klappte es nicht mit seinem Job als Polizeihund.

Schwierige Suche

Dass ein Welpe seinen Dienst bei der Polizei in Bremerhaven antritt, war ein Novum. Normalerweise sind die Polizei-Hunde bereits älter, bevor sie ausgebildet werden. So lässt sich auch leichter feststellen, ob der Vierbeiner das Potenzial hat zum Polizeihund.

Doch einen geeigneten Hund für den Polizeidienst zu finden, ist nicht leicht. So wurde Balou nicht nur zum Herzensstürmer, sondern auch zum „Testballon“: Er sollte bereits als Welpe lernen, Verbrecher zu jagen.

Balou, das Kraftpaket

Viele Stunden verbrachte er mit seinem Herrchen André Morgner auf dem Übungsplatz am Vieländer Weg. Und innerhalb eines Jahres wurde er zu einem wahren Kraftpaket. Und während die Kilos mehr wurden, wurde seine Liebenswürdigkeit leider nicht weniger. So klappte es schließlich nicht mit der Aufnahmeprüfung, die ein Polizeihund ablegen muss.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#balou ist der neue bei der #Polizei in #Bremerhaven. Er entwickelt sich prächtig. #polizei #hund #welpe #cute #schockverliebt

Ein Beitrag geteilt von Nord24.de (@nord24de) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Da ist er wieder: ♥️Balou #polizei #hund #bremerhaven #schockverliebt #welpe

Ein Beitrag geteilt von Nord24.de (@nord24de) am

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
174 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger