In Corona-Zeiten wollen die niedergelassenen Orthopäden und Unfallchirurgen in Bremerhaven mehr Verletzungen ambulant behandeln.

In Corona-Zeiten wollen die niedergelassenen Orthopäden und Unfallchirurgen in Bremerhaven mehr Verletzungen ambulant behandeln.

Foto: Piron Guillaume

Bremerhaven

Praxen unterstützen die Kliniken

20. April 2020 // 15:05

Der Berufsverband der Orthopäden und Unfallchirurgen Bremen (BVOU) will Verletzungen, die keine stationäre Versorgung benötigen, in den Praxen behandeln.

Gemeinsamer Dienstplan

So sollen die Krankenhäuser entlasten werden, die eine steigende Zahl von Corona-Kranken versorgen müssen. Der BVOU hat dazu einen Dienstplan erarbeitet, der auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen einzusehen ist.

Wie die Praxen in Bremerhaven ihre Zusammenarbeit koordinieren wollen, lest ihr auf norderlesen.de

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7069 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram