Im Prozess gegen einen Feuerwehrmann, der Brände in Bremerhaven selbst gelegt haben soll, sind heute WhatsApp-Nachrichten verlesen worden.

Im Prozess gegen einen Feuerwehrmann, der Brände in Bremerhaven selbst gelegt haben soll, sind heute WhatsApp-Nachrichten verlesen worden.

Foto: Sandig

Bremerhaven

Prozess um Feuerwehrmann: Whats-App-Nachrichten liefern Hinweise

Von Maria Sandig
10. Januar 2020 // 18:15

Im Prozess um den Feuerwehrmann, der elf Feuer in Bremerhaven gelegt haben soll, wurde am Freitag der Whats-App-Verlauf zwischen dem Tatverdächtigen und seinen Freunden von der Freiwilligen Feuerwehr analysiert.

Fotos von Bränden verschickt

Über die App schickten sie sich regelmäßig Fotos und Informationen zu Bränden in Bremerhaven, für die der Angeklagte vor Gericht steht.
Was die Staatsanwaltschaft vermutet, lest Ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1902 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger