Junge Nutzer sitzen umringt von den Kräften, die auf dem Leher Pausenhof für Programm sorgen (von links): Nora Wieczorek und Miriam Gieseking (Quartiersmeisterei), Manfred Maas (AFZ-Umweltwächter), Bildungsbuddy Elisa Kriege, Cafer Isin (Quartiersmeisterei), Anwohner Wolf Truhart, Fanar Hamo (AFZ-Umweltwächter) und Bildungsbuddy Memet Özkisi.

Junge Nutzer sitzen umringt von den Kräften, die auf dem Leher Pausenhof für Programm sorgen (von links): Nora Wieczorek und Miriam Gieseking (Quartiersmeisterei), Manfred Maas (AFZ-Umweltwächter), Bildungsbuddy Elisa Kriege, Cafer Isin (Quartiersmeisterei), Anwohner Wolf Truhart, Fanar Hamo (AFZ-Umweltwächter) und Bildungsbuddy Memet Özkisi.

Foto: Heske

Bremerhaven

Quartiersmeisterei Lehe sucht Kooperationspartner für den Pausenhof

10. Oktober 2020 // 16:10

Auf dem Leher Pausenhof gab es Angebote für Kinder vieler Nationen. Nach dem Rückzug des Bürgervereins ist er verwaist. Die Quartiersmeisterei springt ein.

Quartiersmeisterin Miriam Gieseking hofft, dass die Stadt den Platz umgestaltet und sucht Kooperationspartner. „Hier ist ehrenamtlich viel geleistet worden, aber eine professionelle Begleitung ist wichtig“, ist Gieseking überzeugt. Die von ihm angeschafften Spielgeräte hat der Bürgerverein der Quartiersmeisterei zur Nutzung übergeben.

Regelmäßige Spielangebote

„Wir machen regelmäßig Bastel-, Mal- und Spielangebote“, sagt Nora Wieczorek, bei der Quartiersmeisterei zuständig für den Pausenhof. Weil es an Kooperationspartnern fehlt, ist die Quartiersmeisterei seit Ende des Corona-Lockdowns mit eigenen Kräften vor Ort. „Langfristig ist es aber nicht zu leisten, dass wir das selbst pädagogisch betreuen“, gibt Gieseking zu bedenken.

Mehr zum Thema lest ihr in diesem kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
178 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger