Der Motor der Rangierloks bleibt kalt: Warnstreik bei DB Cargo im Kaiserhafen.

Der Motor der Rangierloks bleibt kalt: Warnstreik bei DB Cargo im Kaiserhafen.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Rangierloks im Hafen stehen still: Bahn-Streik in Bremerhaven

Von Jens Gehrke
10. Dezember 2018 // 09:20

Die roten Rangierloks der DB Cargo stehen am Montagmorgen in Bremerhaven still: Der bundesweite Bahnstreik ist auch im Hafen zu spüren. 

Deutliches Zeichen gesetzt

Mehr als 20 Kollegen der DB Cargo sind am Kaiserhafen in den Streik getreten. Mit Transparenten und Schildern machen sie am frühen Morgen in der Kälte ihrem Unmut über die gescheiterten Tarifverhandlungen Luft. Unter anderem fordern die Beschäftigten mehr Lohn.

Alle Bereiche beteiligt

"Vier von fünf Lokomotiven werden bestreikt", sagt Streikführer Dieter Pielhop von der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). An dem Streik beteiligen sich sowohl Lokrangierführer und Rangierbegleiter als auch Mitarbeiter aus der Disposition und der Werkstatt an der Dudweilerstraße.

Abläufe im Hafen betroffen

Der Warnstreik dauert von sechs bis neun Uhr. Um 11 Uhr steht eine Betriebsversammlung an. Die Abläufe im Hafen werden so zeit- und stellenweise empfindlich gestört, heißt es. Unter anderem war der Betrieb im Rangierbahnhof Speckenbüttel nur eingeschränkt möglich.      

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8425 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram