Die Regierungschefs der norddeutschen Bundesländer sind für den Reformationstag als zusätzlichen Feiertag.

Na endlich: In anderthalb Wochen wird die Bürgerschaft den Reformationstag zum dauerhaften Feiertag bestimmen.

Foto: Symbolfoto: Gollnow/dpa

Bremerhaven

Reformationstag: Wir bekommen einen freien Tag mehr

Von Klaus Mündelein
11. Juni 2018 // 07:00

Nach monatelangen Diskussionen rund um den neuen dauerhaften Feiertag ist jetzt die Ziellinie erreicht: In anderthalb Wochen wird die Bürgerschaft den lange umstrittenen Reformationstag endlich zum gesetzliche Feiertag bestimmen.

Gleichschritt mit Niedersachsen

Nachdem jetzt offenbar auch der niedersächsische Landtag den Reformationstag zum Feiertag erklären wird, kann jetzt die Bürgerschaft am 21. Juni nachziehen. Die lange Hängepartie sorgt für etliche Terminprobleme in den Betrieben und Behörden. Jetzt ist klar, dass sich die Arbeitnehmer auf den 31. Oktober als freien Tag einstellen können.

Große Mehrheit

Bereits im Februar hatte die Bürgerschaft mit großer Mehrheit für den Reformationstag als Feiertag gestimmt. Im Juni wird der Gesetzgebungsprozess mit der zweiten Lesung abgeschlossen. Es wird erneut mit einer klaren Mehrheit in der Bürgerschaft gerechnet.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8007 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram