Über dem Hafen von Bremerhaven knatterten am Montag wieder „Apache“-Kampfhubschrauber.

Über dem Hafen von Bremerhaven knatterten am Montag wieder „Apache“-Kampfhubschrauber.

Foto: Barthel

Bremerhaven

Reger Flugbetrieb über Bremerhaven: US-Helikopter starten zu Manövern

Von Christoph Barth
30. Juli 2018 // 20:00

Reger Flugbetrieb herrschte am Montag über dem Kaiserhafen in Bremerhaven. Rund 20 US-Kampfhubschrauber vom Typ „Apache“, die zuvor per Schiff aus den USA nach Bremerhaven transportiert worden waren, starteten in Richtung Süddeutschland.

Helikopter aus dem US-Bundesstaat Colorado

Im Rahmen der Operation „Atlantic Resolve“ sollen sie in den kommenden Monaten an Manövern in den osteuropäischen NATO-Staaten teilnehmen. Die Helikopter gehören zur sogenannten 4. Combat Aviation Brigade aus Fort Carson im US-Bundesstaat Colorado.

Der Großteil kommt nach Süddeutschland

Die Einheit wird mit mehr als 80 Kampf- und Transporthubschraubern sowie 1700 Soldaten für neun Monate nach Europa verlegt. Der Großteil der Hubschrauber wird nach Angaben der US-Armee in Süddeutschland stationiert. Einige der Maschinen sind aber auch auf Stützpunkten in Lettland, Polen und Rumänien im Einsatz.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

10234 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram