Nach Corona-Ausbruch: Im Klinikum Reinkenheide gilt derzeit für die Unfallchirurgie ein Aufnahmestopp.

Nach Corona-Ausbruch: Im Klinikum Reinkenheide gilt derzeit für die Unfallchirurgie ein Aufnahmestopp.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Reinkenheide muss planbare Operationen schieben

18. Januar 2021 // 21:00

Wegen mehr Covid-Patienten und einem Ausbruch in der Unfallchirurgie will das Klinikum Reinkenheide planbare Operationen schieben.

Kein weiterer positiver Fall


Nachdem am Wochenende 13 Patienten der Unfallchirurgie positiv auf das Coronavirus getestet wurden, kam am Montag ein positiver Test bei einer Pflegekraft hinzu.

Wie viele Patienten und Mitarbeiter getestet wurden und welche Schutzmaßnahmen jetzt im Klinikum greifen, sagen Chefarzt Dr. Oliver Radke und Pflegedirektor Dr. Witiko Nickel im Interview am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
967 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger