Betreuer Franz Jackl repariert den Schlittschuh von Rob Bordson.

Betreuer Franz Jackl repariert den Schlittschuh von Rob Bordson.

Foto: Berlinke

Bremerhaven

Rob Bordsons Ärger mit dem Schlittschuh

Von Matthias Berlinke
19. Januar 2017 // 11:51

von Matthias Berlinke Wer glaubt, dass Betreuer beim Eishockey eine ruhige Kugel schieben, der irrt sich gewaltig. Bei den Fischtown Pinguins haben Ralf Schreuder und Franz Jackl alle Hände voll zu tun. Und sie müssen vor allem spontan reagieren.

Rob Bordsons Kufenhalterung muss ersetzt werden

So hatte Rob Bordson am Mittwoch Probleme mit seinen neuen Schlittschuhen der Marke CCM. Die Kufenhalterung aus Plastik gefiel dem Stürmer nicht. Er kam damit nicht zurecht, sie störte das Laufgefühl. Betreuer Jackl kam als Helfer in der Not. Er nahm die Schlittschuhe mit in die Werkstatt und wollte die Halterung austauschen.

Marian Dejdars Handschuhe haben am Daumen ein Loch

Doch die Arbeit nahm sehr viel Zeit in Anspruch. Und schnell sollte es auch noch gehen. Die Schrauben passten nicht, zudem fehlten Löcher. Mit Engelsgeduld werkelte Jackl an Bordsons Arbeitsgerät, viel Fingerspitzengefühl und technisches Verständnis waren erforderlich. "Wir müssen irgendwie alles können - zumindest ein bisschen", sagte Betreuer-Kollege Schreuder. "Auch das Nähen gehört dazu." Kaum ausgesprochen, schnappte sich Schreuder einen Handschuh von Marian Dejdar sowie Nadel und Faden. "Da ist der Daumen durch. Der Stoff muss genäht werden. Aber das muss ordentlich gemacht werden. Sonst entsteht da ein Knubbel - und der stört den Spieler", so der Betreuer.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
210 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger