Flugreisende stehen im Flughafens am Check-in-Schalter an. Reiserückkehrer aus Risikogebieten sollen sich an Flughäfen verpflichtend auf das Coronavirus testen lassen.

Flugreisende stehen im Flughafens am Check-in-Schalter an. Reiserückkehrer aus Risikogebieten sollen sich an Flughäfen verpflichtend auf das Coronavirus testen lassen.

Foto: dpa

Bremerhaven

Satte Strafe für Urlauber

28. Oktober 2020 // 16:00

Eine Familie fährt gemeinsam in den Urlaub in ein Risikogebiet. Nach der Rückkehr sollen zwei von ihnen Bußgeld zahlen.

900 Euro Strafe

Michael Herzog war zusammen mit seiner Freundin, seinen Eltern und den Eltern seiner Freundin im Urlaub. Sie waren in der Türkei, im Risikogebiet. Nun sollen Herzogs Eltern knapp 900 Euro Strafe zahlen.

Meldung beim Gesundheitsamt

Das Ordungsamt ist der Ansicht, die Eltern von Michael Herzog hätten sich direkt nach ihrer Rückkehr aus der Türkei beim Gesundheitsamt in Bremerhaven melden müssen. Herzog sagt, das hätten sie auch getan – wenn sie es denn gewusst hätten.

Die Regeln für Einreisende

Stefan Zimdars, Pressesprecher der Stadt, verweist auf bremerhaven.de. Dort stünden alle relevanten Informationen über das Corona-Virus – auch die Regeln für Einreisende aus einem Risikogebiet.

Lest die ganze Geschichte auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
966 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger