Ein Schifffahrtsmuseum ohne schwimmende Schiffe darf es nicht geben, sagt Bremerhavens früherer Oberbürgermeister Jörg Schulz. Der designierte Vorsitzende des Fördervereins des Museums reagiert damit auf nie ganz verstummende Gerüchte. Foto Scheschonka

Ein Schifffahrtsmuseum ohne schwimmende Schiffe darf es nicht geben, sagt Bremerhavens früherer Oberbürgermeister Jörg Schulz. Der designierte Vorsitzende des Fördervereins des Museums reagiert damit auf nie ganz verstummende Gerüchte. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Schifffahrtsmuseum: Ex-OB „hat ungutes Gefühl“

26. April 2020 // 20:00

Soll das Schifffahrtsmuseum auf Dauer auf seine Flotte im Alten Hafen verzichten? Ex-Oberbürgermeister Jörg Schulz hält gar nichts davon.

Klare Vorstellungen

Weder in seiner Zeit als Richter noch als Oberbürgermeister ist Schulz als sonderlich konfliktscheu aufgefallen. Klare Vostellungen hat er nun auch über seine künftige Aufgabe als Vorsitzender des Fördervereins Deutsches Schiffahrtsmuseum: „Zu einem Schifffahrtsmuseum gehören reale und gut erhaltene Schiffe, die auf dem Außengelände präsentiert werden. Ich habe das ungute Gefühl, dass das nicht alle so sehen“, sagt er.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7385 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram