1000 Tonnen wiegt das neue Mittelteil der "Primula Seaways".

1000 Tonnen wiegt das neue Mittelteil der "Primula Seaways".

Foto: Scheer

Bremerhaven

Schönheits-OP für Fähre: Schiff wird 30 Meter länger

Von nord24
17. Juli 2016 // 17:29

Am Sonnabend schafften die Arbeiter auf der Lloyd-Werft einen Meilenstein. Der Auftrag der dänischen Reederei DFDS: Die Fähre "Primula Seaways" um 30 Meter verlängern. Das Schiff wurde in zwei Teile gesägt, auseinander gezogen und durch einen Mittelteil erweitert. Betriebsleiter Thorsten Beiler ist zufrieden mit dem Ablauf, alles habe nach Plan funktioniert. 

Lloyd-Werft macht um Mitternacht Feierabend

16 Stunden dauerte die grobe Zusammenführung der Teile am Sonnabend. Von 8 Uhr morgens bis um Mitternacht waren die Mitarbeiter der Lloyd-Werft auf der Fähre zugange. Dank einer guten Vorbereitung in der Planung und guten Wetterbedingungen, gab es keine Komplikationen. Starker Wind hätte das Rangieren erschwert. Die milimetergenaue Anpassung erfolgt nun im Trockenen.

Lloyd-Werft hat noch Arbeit vor sich

Bis zum 9. August hat die Lloyd-Werft nun Zeit, aus den drei Teilen wieder eine fahrbahre Fähre zu machen. Dafür müssen Rohr- und Kabelsysteme gelegt werden und Stahlverstärkungen eingebaut werden. "Wir sind genau im Zeitplan", sagt Beiler.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
967 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger