Jenny Hempel ist eine Meisterin auf dem Gebiet des Wimpern-Klebens. Kurzerhand zeigt sie Anna Waackhusen und Jaqueline Eichholz (von links nach rechts) wie man dieser Herausforderung mit Pinzette, Geschick und Kleber Herr werden kann.

Jenny Hempel ist eine Meisterin auf dem Gebiet des Wimpern-Klebens. Kurzerhand zeigt sie Anna Waackhusen und Jaqueline Eichholz (von links nach rechts) wie man dieser Herausforderung mit Pinzette, Geschick und Kleber Herr werden kann.

Foto: Lammers

Bremerhaven

Schönheitstrend: Lange Wimpern sind zurück

Von Andrea Lammers
10. Februar 2018 // 13:28

Sagenhaft lange Wimpern erleben just ein gigantisches Revival. Gerade junge Frauen setzen auf den verführerischen Charme der so genannten „Lashes“. Doch vor dem betörenden Augenaufschlag steht das Kleben der Wimpern – zuweilen eine haarige Angelegenheit.

Termin beim Wimpernstylisten

Jaqueline Eichholz hat braune Augen und endlos lange dunkle Wimpern. Weniger trendaffine Zeitgenossen rätseln womöglich, welche Mascara die 21-Jährige benutzen mag, während diejenigen, die längst wissen, was die Stunde in Sachen Stylingstrends geschlagen hat, sich schwören endlich einen Termin beim Wimpernstylisten zu vereinbaren.

Die Preise purzeln

Bei Natalia Greilich zum Beispiel. Die Liegen auf denen die Stylistinnen ihrer „Charme Beauty Lounge“ Kundinnen, lange Wimpern kleben, sind gut gebucht. Dabei: „Als die Lashes – so heißen diese Wimpern – vor zehn Jahren in Mode kamen, waren wir einer der ersten Anbieter in Bremerhaven. Mittlerweile machen das ja sehr viele“, erzählt Natalia Greilich. Dementsprechend purzeln auch die Preise. Während man für die „Erst-Montage“ rund 180 Euro investieren musste, ist man heute bereits mit der Hälfte dabei. Für die Auffüllung herausgefallener Wimpern müssen dann alle drei bis vier Wochen noch etwa zwischen 30 bis 50 Euro kalkuliert werden.

Natürlicher Look durch Lifting

Dramatischer Look, Natural Look, Mascara- oder Glamour-Look gefällig? In Sachen Wimperschönheit gibt es nahezu nichts, was es nicht gibt: Lange, ganz lange, dicke und noch dickere Wimpern in verschiedenen Biegungen warten auf ihren Einsatz. „Ich persönlich mag ja den natürlichen Look am liebsten“, gesteht die 44-Jährige. Praktisch heißt das: „Nicht länger als zwölf Millimeter lang dürfen die Wimpern sein, damit es natürlich aussieht.“ Ein neuer Trend kommt ihr da sehr gelegen: das Wimpern-Lifting. „Das ist so eine Art Dauerwelle für die Wimpern. Es werden keine fremden Wimpern geklebt, sondern die eigenen so geformt, dass sie perfekt zur Geltung kommen.“    

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
43 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger