„Es unterschreibt fast jeder“: Marnie Knorr (rechts vorne) und die Aktivisten der Initiative „Meergestrüpp“ sind zuversichtlich, die 5000 für ein Bürgerbegehren benötigten Unterstützerstimmen schon an diesem Wochenende zusammenzubekommen. Foto Scheschonka

„Es unterschreibt fast jeder“: Marnie Knorr (rechts vorne) und die Aktivisten der Initiative „Meergestrüpp“ sind zuversichtlich, die 5000 für ein Bürgerbegehren benötigten Unterstützerstimmen schon an diesem Wochenende zusammenzubekommen.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Schon 3300 Unterschriften: Bürgerbegehren gegen eine Bebauung der Neuen Aue

Von nord24
26. September 2017 // 19:55

Für ein Bürgerbegehren gegen eine Bebauung des Grüngebietes Neue Aue in Bremerhaven sind innerhalb von drei Wochen bereits über 3300 Unterschriften gesammelt worden. Um solch ein Verfahren einzuleiten sind 5000 Unterstützerstimmen erforderlich.  Die Initiatoren sind zuversichtlich, diese Zahl schon nach dem kommenden Wochenende zusammenzubekommen.

Bürgerbegehren: Befürworter wollen den "Leher Dschungel" erhalten

Gestartet worden ist die Unterschriftensammlung von der Initiative „Meergestrüpp“, die sich für mehr Grün in der Stadt einsetzt, besonders für den Erhalt des „Leher Dschungels“, wie sie das Naturgebiet zwischen Eckernfeld und Twischkamp nennt.  Die Stadt plant, einen Teil des Areals für Wohnbebauung freizugeben.

Stadtverordnete müssen sich dem Thema erneut stellen

Wenn mindestens 5000 Bürger das Begehren mit ihrer Unterschrift unterstützen, muss sich die Stadtverordnetenversammlung erneut mit dem Thema beschäftigen. Kommt sie der Forderung nicht nach, ist innerhalb von drei Monaten ein Bürgerentscheid durchzuführen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1297 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger