Ein Mann schreit

Polizeieinsatz in Bremerhaven-Leherheide.

Foto: Steven Paston/dpa (Symbolfoto)

Bremerhaven
Blaulicht

Schreie beim Zocken: Polizei greift ein

10. Februar 2021 // 12:53

Ein 18-Jähriger hat in Bremerhaven-Leherheide beim Zocken an der Spielekonsole laute Schreie von sich gegeben.

Leherheide: Nachbar befürchtet Notsituation

Und das blieb am Dienstagabend nicht unbemerkt: Ein Nachbar meldete sich bei der Polizei, weil er glaubte, dass sich jemand in einer Notsituation befände. Daraufhin schaute eine Streife in dem Mehrfamilienhaus vorbei.

Junger Mann regt sich beim Zocken auf

Es konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Dem 18-Jährigen ging es körperlich gut. Er hatte sich lediglich beim Zocken aufgeregt und „den Emotionen freien Lauf gelassen“, wie die Polizei mitteilte. Nach einer Ermahnung durch die Beamten durfte der 18-Jährige weiterspielen.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
795 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger