Die Überschuldung ist in Bremerhaven nach wie vor am Größten.

Die Überschuldung ist in Bremerhaven nach wie vor am Größten.

Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Bremerhaven

Schulden: Bremerhaven bleibt Schlusslicht

Von nord24
10. November 2020 // 12:25

Bremerhaven ist nach einer Studie bundesweit weiter die Stadt mit der höchsten Überschuldungsquote.

Leicht gestiegen

In der Stadt sind rund 21,8 Prozent der Erwachsenen überschuldet, wie der am Dienstag vorgelegte Schuldneratlas Deutschland 2020 der Wirtschaftsauskunftei Creditreform zeigt. Im Vergleich zu 2019 ist das eine Zunahme von 0,11 Prozentpunkten. Die rund 110.000 Einwohner zählenden Stadt rangiert damit - wie in den Vorjahren - auf dem letzten Platz der 401 Kreise und kreisfreien Städte.

Keine Entspannung

Im Länderranking bleibt Bremen wie in den Vorjahren Schlusslicht mit einer Quote von fast 14 Prozent. Niedersachsen landet mit rund 10,2 Prozent auf Rang acht. Bundesweit ging die Quote zum zweiten Mal in Folge zurück. „Der vermeintlich positive Befund ist allerdings kein Zeichen der Entspannung“, warnte Patrik-Ludwig Hantzsch, Leiter der Wirtschaftsforschung bei Creditreform. Für ganz Deutschland weist die Studie für die 69,4 Millionen Menschen über 18 Jahre eine Überschuldungsquote von 9,87 Prozent (6,85 Millionen) aus. Im vergangenen Jahr waren es 10,00 Prozent. Hauptüberschuldungsgründe sind den Angaben zufolge Arbeitslosigkeit gefolgt von Trennung, Scheidung und Tod sowie Erkrankung, Sucht und Unfall.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
63 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger