Noch in diesem Jahr soll die „Schulschiff Deutschland“ ihren Liegeplatz in Bremen-Vegesack verlassen und im Neuen Hafen in Bremerhaven festmachen. Foto: Hartmann

Noch in diesem Jahr soll die „Schulschiff Deutschland“ ihren Liegeplatz in Bremen-Vegesack verlassen und im Neuen Hafen in Bremerhaven festmachen. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

„Schulschiff Deutschland“ soll im Spätsommer kommen

28. April 2021 // 20:00

Der Umzug der „Schulschiff Deutschland“ von Vegesack nach Bremerhaven ist beschlossene Sache. Jetzt beginnt die Feinplanung.

Offene Fragen

„Auf der Vorstandssitzung am Montag haben wir über den Kooperationsvertrag gesprochen, den uns Bremerhaven angeboten hat“, sagt Claus Jäger, Vorsitzender des Schulschiffvereins, auf Nachfrage.

Umfassendes Angebot

Insgesamt sei es ein sehr umfassendes Paket, was für die „Schulschiff Deutschland“ an der Unterweser zusammengeschnürt worden sei, unterstreicht er, ohne ins Detail zu gehen. „Es gibt aber noch ein paar Dinge, über die wir sprechen müssen.“

Frage der Nachnutzung

Geregelt werden müsse außerdem noch, was aus den zurzeit genutzten Räumen vis-à-vis des aktuellen Liegeplatzes in Vegesack wird. Dass das möglichst schnell geschieht, davon ist der Vorsitzende überzeugt. „Ich gehe davon aus, dass wir noch im Spätsommer die Weser abwärts schwimmen und im Neuen Hafen festmachen.“

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
395 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger