Derzeit müssen viele Frauen für eine Abtreibung nach Bremen fahren, weil das Angebot in Bremerhaven nicht ausreicht.

Derzeit müssen viele Frauen für eine Abtreibung nach Bremen fahren, weil das Angebot in Bremerhaven nicht ausreicht.

Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Bremerhaven

Schwangerschaftsabbrüche: Wieder mehr Möglichkeiten

17. Mai 2021 // 20:34

Für Frauen, die abtreiben wollen, gibt es in Bremerhaven jetzt wieder mehr Perspektiven.

Angebot erweitern

Eine Frauenarztpraxis will zunächst für die eigenen Patientinnen einen medikamentösen Schwangerschaftsabbruch ermöglichen. In etwa zwei bis drei Monaten soll das Angebot dann voraussichtlich auf weitere Patientinnen ausgeweitet werden. Erst dann will die Praxis das Angebot öffentlich machen.

Angebot in Reinkenheide

Zuletzt waren Abtreibungen in Bremerhaven nur noch im Klinikum Reinkenheide und im dortigen Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) möglich, nachdem der letzte niedergelassene Gynäkologe mit diesem Angebot Ende 2020 in den Ruhestand gegangen war.

Warum die Versorgung nicht reicht und warum viele Frauen für einen Schwangerschaftsabbruch nach Bremen fahren müssen, lest ihr jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
885 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger