Das Baby entwickelt sich gut: Björn Weiß und seine Frau Sarah haben den Kühlschrank mit den immer neuesten Ultraschallbildern beklebt.

Das Baby entwickelt sich gut: Björn Weiß und seine Frau Sarah haben den Kühlschrank mit den immer neuesten Ultraschallbildern beklebt.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Seebär aus Bremerhaven kämpft seit über zwei Jahren für die Liebe

Von Susanne Schwan
30. Dezember 2019 // 17:03

Für ihre Liebe und ihr Glück haben sie seit über zwei Jahren gekämpft. Es ist überaus kompliziert, wenn ein Seebär aus Bremerhaven und eine Krankenschwester von den Philippinen sich das Ja-Wort gegen wollen. Denn die deutschen Behörden fordern für eine standesamtliche Trauung jede Menge beglaubigte und übersetzte Dokumente.

Scherereien mit der Behörde

Um den enormen Aufwand zu umgehen, haben Björn Weiß und Sarah Macabatong im Oktober 2018 in Hongkong geheiratet. Das geht relativ einfach. Doch dann gingen die Scherereien erst los. Mit den deutschen Behörden zuhause und auch in Manila.

Noch kein Happy End

"Eigentlich wollen wir nur unser Kind mit meinem Namen hier ganz normal großziehen können", sagt Björn Weiß. Nach jahrelangem Hin und Her hat seine Frau Sarah inzwischen eine Aufenthaltsgenehmigung. Sie leben in Leherheide und erwarten im Frühjahr ihr Baby.
Warum es noch kein Happy End gibt, lest ihr auf norderlesen.de und am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Bald sind Sommerferien - und das in Corona-Zeiten!!! Fahrt ihr weg? Bleibt ihr daheim?

93 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger