Die Stromkaje soll für 170 Millionen Euro ertüchtigt werden. Für ihre Zustimmung setzten die Grünen einen Verzicht des Senats auf künftige Vertiefungen der Außenweser durch. Foto: Hartmann

Die Stromkaje soll für 170 Millionen Euro ertüchtigt werden. Für ihre Zustimmung setzten die Grünen einen Verzicht des Senats auf künftige Vertiefungen der Außenweser durch. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Senat verabschiedet sich von künftigen Weservertiefungen

11. September 2020 // 19:57

Nach der Außenweservertiefung vor Bremerhaven gibt es keine weitere Ausbaggerung. Nur unter dieser Bedingung stimmen die Grünen der Kajenertüchtigung zu.

Millionen für Stromkaje

Für 170 Millionen Euro soll die Bremerhavener Stromkaje fit für künftige Riesen-Containerbrücken gemacht werden. Nun soll das Projekt geplant werden. Aber die Bürgerschaftsfraktion der Grünen trat bei der Bewilligung der Planungsmittel von 1,1 Millionen Euro auf die Bremse. Jetzt wurde ein Kompromiss gefunden. Der Senat wird am kommenden Dienstag mit der Bewilligung der Planungsmittel auch das Ende künftiger Außenweservertiefungen beschließen. Die aktuell anstehende Ausbaggerung für Schiffe bis zu 13,50 Meter Tiefgang soll die letzte sein.

Welche Bedingungen die Grünen zusätzlich durchsetzen konnten, lest Ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
283 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger