Vor dem Verholen der „Seuten Deern“ konnte man jetzt auch beobachten, wie von einem Boot aus Folien ins Wasser gelassen wurden. Sie sollen das Einsickern von Schadstoffen verhindern.

Vor dem Verholen der „Seuten Deern“ konnte man jetzt auch beobachten, wie von einem Boot aus Folien ins Wasser gelassen wurden. Sie sollen das Einsickern von Schadstoffen verhindern.

Foto: Jürgen Glass

Bremerhaven

"Seute Deern": Folien werden ins Wasser gelassen

Von Christian Doescher
2. Februar 2020 // 17:57

Vor dem Abwracken der "Seuten Deern" gibt es noch einiges zu tun: Folien sollen unter anderem vor Verunreinigungen schützen. Jürgen Glass hat die vorbereitenden Arbeiten im Foto festgehalten.

Einsickern von Schadstoffen soll verhindert werden

Mit einer Folie wird das Hafenbecken vor Verunreinigungen geschützt. Eine weitere wird vor dem Verholen um den Rumpf des Holzschiffes befestigt, um das Einsickern von Schadstoffen in den Hafengrund zu verhindern. Gleichzeitig wurde schon begonnen, den Mauervorsprung an der Baltimore Pier am Alten Hafen abzubrechen.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

7809 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram