Falls die "Seute Deern" abgewrackt werden muss, fordert Bremerhavens Oberbürgermeister, das umgehend ein Plan B ausgearbeitet wird.

Falls die "Seute Deern" abgewrackt werden muss, fordert Bremerhavens Oberbürgermeister, das umgehend ein Plan B ausgearbeitet wird.

Foto: Hartmann

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

"Seute Deern" abwracken? Bremerhavens OB fordert schnelle Entscheidung

Von Maike Wessolowski
27. September 2019 // 14:11

Muss die "Seute Deern" abgewrackt werden oder kann sie saniert werden? Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) fordert die Verantwortlichen vom Deutschen Schifffahrtsmuseum auf, möglichst bald eine Entscheidung zu treffen. 

Gutachten liegt vor

Das Gutachten über den aktuellen Zustand des historischen Holzseglers, gebe es, Grantz kenne es aber nicht.  Er denkt aber schon weiter: "Wenn das Schiff abgewrackt werden muss, dann muss sofort ein Plan B her, da Bremerhaven ohne einen Traditionssegler nicht sein kann", erklärt Grantz.
Wie der "Plan B" aussehen könnte, und ob sich das Schifffahrtsmuseum und die Wissenschaftssenatorin zum Thema äußern, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8748 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram