Marnie Knorr will die Themen der Stadtverordnetenversammlung mit den Bürgern besprechen.

Marnie Knorr will die Themen der Stadtverordnetenversammlung mit den Bürgern besprechen.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven
Politik

Sie ist die einzige Einzelabgeordnete in Bremerhaven

Von Luise Langen
30. Mai 2019 // 12:45

Sie hat es geschafft: Marnie Knorr zieht als einzige Einzelabgeordnete in die Stadtverordnetenversammlung in Bremerhaven ein. Für Jürgen Milchert hat es diesmal nicht gereicht.

Ärger über Politik

„Ich wurde von Menschen gewählt, die sich über die Politik ärgern, aber nicht rechts wählen wollen", sagt Marnie Knorr. Die Wähler seien es leid, dass man nach den Wahlen keinen Einfluss mehr auf die politischen Entscheidungen habe.

Mit Bürgern im Gespräch bleiben

Deshalb wird sie sich als erstes für mehr Bürgerbeteiligung und größere Transparenz einsetzen. Über YouTube will sie mit den Bürgern über die Themen der Stadtverordnetenversammlung im Gespräch bleiben.

Wähler weggenommen

Jürgen Milchert, der in den vergangenen vier Jahren Stadtverordneter war, wurde hingegen nicht wiedergewählt. „Wir waren zu viele Kandidaten, da nimmt man sich gegenseitig Wähler weg“, erklärt er das Ergebnis.
Mit wem sich Marnie Knorr ein Bündnis vorstellen können, lest ihr morgen in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1300 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger