Es bleibt ungemütlich. Am Montagmorgen ist mit starkem Wind und viel Regen zu rechnen.

Es bleibt ungemütlich. Am Montagmorgen ist mit starkem Wind und viel Regen zu rechnen.

Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Bremerhaven
Cuxland

So bläst der Herbststurm über Bremerhaven und umzu

Von nord24
30. September 2019 // 06:42

Die Menschen in Bremerhaven und umzu erleben seit dem frühen Montagmorgen den ersten Herbststurm des Jahres. Vereinzelt seien Sturmböen von über 100 Kilometern pro Stunde möglich, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Schäden wurden zunächst nicht gemeldet. Feuerwehr und Polizei meldeten auf Nachfrage von nord24 keine Einsätze.

Nasse Aussichten

In Bremerhaven und umzu müsse mit Windstärke 10 gerechnet werden. Bis zum Mittag werde der Sturm sich voraussichtlich verausgabt haben. Die Bäume hätten noch sehr viel Laub, warnte der Sprecher. Das sei gefährlich - je mehr Laub, desto größer der Widerstand, den Bäume dem Wind bieten. Dann könnten Äste abbrechen. Zudem seien örtlich Gewitter und starker Regen möglich. Für den Dienstag werde ein weiteres Tief erwartet, das "sehr viel Regen" bringen werde. (lni)

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

7464 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram