Willkommen in Bremerhaven: "Albatros" und "Amadea" nehmen die "Deutschland" in die Mitte.

Willkommen in Bremerhaven: "Albatros" und "Amadea" nehmen die "Deutschland" in die Mitte.

Foto: Scheer

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

So verlief der Tag mit vier Kreuzfahrtschiffen in Bremerhaven

Von Thorsten Brockmann
25. Juli 2018 // 18:15

Mensch, was war denn los heute in Bremerhaven? So voll erlebt man die Stadt selten: Dutzende Reisebusse, die Straßen voller Taxen, Gedränge am Hauptbahnhof. 6000 Kreuzfahrt-Passagiere waren unterwegs, denn die  "Albatros", "Artania", "Amadea" und "Deutschland" lagen zusammen am Kreuzfahrtterminal.

Seit 30 Jahren kommt Phoenix Reisen

Seit 30 Jahren ist Phoenix Reisen mit seinen Schiffen in Bremerhaven zu Gast, "hier ist unser heimlicher Heimathafen", sagt Phoenix-Seereisendirektor Michael Schulze. "Ohne Phoenix hätte Bremerhaven diesen Aufschwung im Kreuzfahrt-Tourismus nicht erlebt", bedankt sich Oberbürgermeister Melf Grantz.

Kaje wird ab 2020 saniert

Der Regierungschef des Landes Bremen, Carsten Sieling, verspricht, die Kaje ab 2020 für fast 80 Millionen Euro zu sanieren. "Für Bremerhaven und Bremen sind die Schiffe ganz wichtig", sagt er.

Abfahrtszeiten der Schiffe

Die weißen Traumschiffe sind die nächsten zwei Wochen in Norwegen unterwegs, fahren bis ans Nordkap oder Spitzbergen. Schon bei der Ankunft am frühen Morgen empfingen jede Menge Schaulustige das "Schiffs-Quartett". Wer die Abfahrt erleben möchte, kann das heute noch tun. Um 19 Uhr soll das erste Schiff ablegen, um 20.15 Uhr das letzte. Erlebnis Bremerhaven informiert über Twitter:

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
95 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger