Auch Max und Anna-Sophie legen in der Allee im Speckenbütteler Park ihre Prachstücke in die bunte Galerie der „Steine der Freude“.

Auch Max und Anna-Sophie legen in der Allee im Speckenbütteler Park ihre Prachstücke in die bunte Galerie der „Steine der Freude“.

Foto: Schwan

Bremerhaven

Speckenbütteler Park: Woher kommen die bunten Steine?

17. April 2020 // 11:00

Geheimnis im Speckenbütteler Park: Seit ein paar Tagen reihen sich im Schatten der Bäume leuchtend bunte große und kleine Steine aneinander.

Zettel lädt zum Mitmachen ein

Keiner weiß, wer angefangen hat. Ein Zettel in Klarsichthülle liegt am Boden der Allee Richtung Speckenbütteler Bootsteich. „Das ist ein Spiel. Mal sehen, wie lang die Schlange in der Corona-Zeit noch wird...“ steht drauf. Bisher 131 Steine aller Formen und Farben liegen dicht an dicht, mal von Kinderhand bemalt, mal künstlerisch gestaltet, mal mit Durchhalteparolen beschriftet.

„Eine bunte Botschaft des Zusammenhaltens“

„Ich leg meinen mit Blume dazu und dann noch viel mehr“, betont Max und packt sein lila Prachstück dazu. Die Mama des Sechsjährigen freut sich mit: „Das ist ein tolles Zeichen des Zusammenhaltes und eine positive bunte Botschaft in diesem grauen Alltag.“

Was es mit der Galerie der „sprechenden“ Steine auf sich hat, erfahrt ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG ud auf norderlesen.de.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7568 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram