Großes Osteressen für bedürftige Menschen in Bremerhaven: Gastronom Alexis Vaiou mit dem Spanferkelbraten.

Großes Osteressen für bedürftige Menschen in Bremerhaven: Gastronom Alexis Vaiou mit dem Spanferkelbraten.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Stadthalle Bremerhaven will das Essen für Bedürftige unterstützen

Von Maria Sandig
19. April 2019 // 11:00

Das Osteressen für Bedürftige aus Bremerhaven hat Wirkung gezeigt: Wenn es nach Veranstalter Alexis Vaiou geht, soll das Essen auf Spendenbasis um Weihnachten in die Stadthalle verlegt werden, dort wäre für 2000 Besucher Platz. 

Stadthallen-Chef ist optimistisch

Raymond Kiesbye, Geschäftsführer der Stadthalle Bremerhaven, steht dem Vorhaben positiv gegenüber: „Wir wollen die Stadthalle gern kostenlos zur Verfügung stellen. Doch der Teufel steckt im Detail.“ Die Absprache mit dem Gastronom der Stadthalle, Bernhard Venhofen, stehe noch aus. „Es ist eine gute Sache. Das unterstütze ich gern“, sagt Venhofen. „In zwei bis drei Wochen sind wir sicher einen Schritt weiter.“

Kostenloses Essen für bedürftige Menschen

Das Osteressen solle weiterhin in den Räumen der sozialen Einrichtung die „Theo“ bleiben Dort bekamen am Dienstag 700 Menschen kostenlos eine warme Mahlzeit. Seit 2015 richten Alexis Vaiou, Inhaber des Leher Restaurants „Olympisches Feuer“ und Manfred Jabs, Vorsitzender der Bremerhavener Tafel, zweimal im Jahr ein Essen für Bürger der Stadt aus, die nur wenig Geld haben.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
159 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger