Toni von Häfen von der Schiffergilde hofft, dass die Schiffe des maritimen Vereins demnächst am Provisorium festmachen können. Der Bau des neuen Betonanlegers verzögert sich.

Toni von Häfen von der Schiffergilde hofft, dass die Schiffe des maritimen Vereins demnächst am Provisorium festmachen können. Der Bau des neuen Betonanlegers verzögert sich.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Steganlage am Neuen Hafen in Bremerhaven wird abgerissen

Von Maike Wessolowski
7. März 2019 // 20:00

Die Betonpontons, die die marode Steganlage im Neuen Hafen in Bremerhaven ersetzen soll, werden nicht pünktlich zum Seestadtfest fertig.  In der kommenden Woche soll mit dem Abriss des alten Holzstegs begonnen werden. 

Übergangslösung

Da für das Seestadtfest unbedingt Liegeplätze benötigt werden, arbeitet die Betriebsgesellschaft Alter und Neuer Hafen (BEAN) derzeit an der Lösung: Ein Provisorium soll ins Hafenbecken geschleppt werden.

Schiffergilde umgezogen

Momentan ist die Steganlage verwaist. Die Schiffe der Schiffergilde sind umgezogen.
Worüber sich die Mitglieder der Schiffergilde Sorgen machen und wie die Pontons nach Bremerhaven kommen, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

121 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger