Um überall die größten Containerbrücken aufstellen zu können, will die Hafensenatorin die Stromkaje ertüchtigen. Aber die Grünen im Senat haben Bedenken gegen die millionenschwere Investition. Foto: Scheer

Um überall die größten Containerbrücken aufstellen zu können, will die Hafensenatorin die Stromkaje ertüchtigen. Aber die Grünen im Senat haben Bedenken gegen die millionenschwere Investition. Foto: Scheer

Foto: Scheer

Bremerhaven

Streit um Hafen-Investitionen in Bremerhaven

30. August 2020 // 18:05

Mit rund 150 Millionen Euro will die Hafensenatorin die Containerterminals in ertüchtigen. Aber das Projekt ist in der rot-grün-roten Koalition umstritten.

Appell der Sozialdemokraten

Die SPD ist verärgert. Das wurde beim Bremerhavener Unterbezirks-Parteitag am Samstag deutlich. Die Genossen appellierten an die Grünen in Senat und Bürgerschaft, der Ertüchtigung zuzustimmen. Sie sei absolut notwendig. Die Grünen haben allerdings Bedenken. Ist die teure Investition notwendig angesichts sinkender Umschlagzahlen und der Kooperation zwischen Eurogate und der Hamburger HHLA? Es gibt noch viele Fragen, hieß es bei den Grünen. Zur Kooperation und zur Arbeitsteilung zwischen den Terminals in Wilhelmshaven und Bremerhaven.

Was die Hafensenatorin zu dem Streit sagt, lest Ihr bei NORD|ERLESEN am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2116 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger