Sylvan Rentel, Lina Becker, Julian Schöne und Marcel Conrad (von links) haben es bis ins Finale des Deutschen Nachhaltigkeitspreis geschafft.

Sylvan Rentel, Lina Becker, Julian Schöne und Marcel Conrad (von links) haben es bis ins Finale des Deutschen Nachhaltigkeitspreis geschafft.

Foto: Sina Schuldt/dpa

Bremerhaven

Studenten aus Bremerhaven gehen leer aus

4. Dezember 2020 // 23:00

Mit ihrer Idee, Gebäude mit Pflanzennetzen zu überziehen, sind vier Bremerhavener Studierende für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert gewesen.

Projekt umsetzen

Zwar gingen sie bei der Preisverleihung am Ende leer aus, ihre Idee ist trotzdem pfiffig. Dennoch geht ein Preis nach Bremerhaven. Denn Frosta hat mit der neuen Verpackung für Tiefkühlware einen Sonderpreis bekommen.

Die vier Studenten von der Hochschule Bremerhaven wollen indes ihr Projekt realisieren. Fördergelder haben sie bereits beantragt. Nächstes Jahr könnten die ersten grünen Netze an Gebäuden in Bremerhaven zu sehen sein.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
620 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger