Nur ein Prozent der Bevölkerung lebt in einem Pflegeheim, doch die Bewohner sind von Corona am stärksten betroffen.

Nur ein Prozent der Bevölkerung lebt in einem Pflegeheim, doch die Bewohner sind von Corona am stärksten betroffen.

Foto: dpa

Bremerhaven

Studie: 60 Prozent der an Corona Verstorbenen kommen aus Pflegeheim

Von Helen Hoffmann
10. Juni 2020 // 20:15

Menschen in Pflegeheimen gehören zu den am schwersten betroffenen Personengruppen in der Corona-Krise. Eine Studie der Universität Bremen kommt zu dem Ergebnis, dass 60 Prozent aller an Covid-19-Verstorbenen in Deutschland Pflegeheim-Bewohner oder von ambulanten Pflegediensten betreute Menschen sind.

80 Prozent der Heime ohne Infektionen

Pflegeheime seien der wichtigste Ort in Bezug auf Covid-19-Verstorbene, obwohl nur ein Prozent der Bevölkerung in einem lebt und in knapp 80 Prozent der Heime überhaupt keine Infektionen aufgetreten seien. So die Hochrechnung einer Forschergruppe der Universität Bremen als Ergebnis einer bundesweiten Online-Befragung.

Schutzausrüstzung fehlt häufig noch

Gleichzeitig sind laut Studie auch die Pflegekräfte durch erhöhte Infektionsrisiken gefährdet. Dabei würden immer noch jeder vierte Pflegedienst und jede sechste stationäre Einrichtung von Engpässen bei Schutzausrüstung berichten. Zudem seien Tests teilweise noch schwer zugänglich.

Mehr zum Thema und weitere Ergebnisse der Studie lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Bald sind Sommerferien - und das in Corona-Zeiten!!! Fahrt ihr weg? Bleibt ihr daheim?

111 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger