Eine Sturmböe hat einen Baum auf die Straße "Am Stadion" stürzen lassen.

Eine Sturmböe hat einen Baum auf die Straße "Am Stadion" stürzen lassen.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Sturmböen in Bremerhaven sorgen für Feuerwehreinsätze

Von Christoph Käfer
1. Mai 2018 // 19:55

Der Tag der Arbeit hat den Einsatzkräften in Bremerhaven am 1. Mai in der Tat reichlich Arbeit beschert: Neben dem Brand einer Gartenlaube in Bremerhaven-Lehe musste die Feuerwehr bis zum Dienstagabend zu zwei wetterbedingten Einsätzen ausrücken.

Baum kippt auf Straße

Gegen 17 Uhr hatte eine Sturmböe einen Baum im Stadtteil Lehe quer auf die Fahrbahn der Straße "Am Stadion" in unmittelbarer Nähe des Nordsee-Stadions fallen lassen. Nach Polizeiangaben wurde dabei eine Straßenlaterne beschädigt.

Feuerwehr räumt die Fahrbahn

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Weddewarden zersägten den Baum, sodass die Straße inzwischen wieder befahrbar ist. "Die Feuerwehrleute haben gute Arbeit verrichtet", lobte ein Polizeisprecher anschließend. Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

Bauzaun fällt auf Auto am Freimarkt

Ebenfalls keine Verletzten, dafür aber ein beschädigtes Auto gab es am Rande des Bremerhavener Freimarkts: Durch den starken Wind ist ein Bauzaun auf einem Parkplatz am Wilhelm-Kaisen-Platz umgefallen und hat ein parkendes Auto getroffen. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei in beiden Fällen noch keine Angaben machen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

932 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger