Viyan Murad (links) genießt es, mit Severine Schabon auf dem Trambolin der Neuen Grundschule Lehe zu toben. Die Schauspielerin hilft zurzeit dort aus.

Viyan Murad (links) genießt es, mit Severine Schabon auf dem Trambolin der Neuen Grundschule Lehe zu toben. Die Schauspielerin hilft zurzeit dort aus.

Foto: Lammers

Bremerhaven

Szenenwechsel: Schauspielerin betreut Schüler

13. März 2021 // 16:10

Szenenwechsel für Severine Schabon. Die Schauspielerin steht wegen der Pandemie nicht auf der Bühne. Stattdessen betreut sie Grundschüler.

Statt Jugendtheater Grundschuldienst

Große Pause in der Bremerhavener Neuen Grundschule Lehe. Sie ist momentan der Ort, an dem die 30-Jährige Zeit und Leidenschaft investiert. Statt wie in pandemiefreien Zeiten im Jungen Theater Bremerhaven (JUB!) fiktiven Figuren Lebendigkeit einzuhauchen, übernimmt sie in der Grundschule die Rolle der Betreuerin.

Ein Sprung ins kalte Wasser

Dabei hatte die Schauspielerin in ihrem Leben, wie sie sagt, wenig Kontakt zu Kindern. Ganz zu schweigen von einer pädagogischen Ausbildung. „Das hier war ein Sprung ins kalte Wasser“, sagt sie. Er ist geglückt. „Mit den Kindern ist es ein wenig so, wie mit dem Theater-Publikum, weil es auch hier immer um die Frage geht: Wie gewinne und wie behalte ich die Aufmerksamkeit?“ Ein Zusammenspiel, das mit den Grundschülern funktioniert: „Von den Kindern bekommt man schnell Rückmeldung, ob ihnen etwas gefällt“, erzählt Serverine Schabon. Sie nimmt die Reaktionen wahr, münzt sie um und bietet den Kleinen das an, was sie gerade brauchen.

Was die Schulleitung von der schauspielerischen Verstärkung hält, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
194 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger