Vier Kreuzfahrtschiffe an der Columbuskaje

An der Columbuskaje machten am Sonntag vier Schiffe von Phoenix Seereisen fest (von links): "Amadea", "Albatros", "Artania" und "Deutschland".

Foto:

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

Tausende möchten die vier Kreuzfahrtschiffe sehen

Von nord24
31. Juli 2016 // 18:00

Gleich vier Kreuzfahrtschiffe von Phoenix Seereisen haben am Sonntag an der Columbuskaje festgemacht. Zwischen 6 und 9 Uhr trafen nacheinander die "Amadea", "Albatros", "Artania" und "Deutschland" ein, bis zum Nachmittag kamen mehrere Tausend Besucher, um einen Blick auf das Luxus-Quartett zu werfen.

Passagiere der "Albatros" schwärmen vom Service

"Die Unterbringung, der Service, die Freundlichkeit des Personals - das war alles super", berichten Angelika Fischer-Hahn und Otto Hahn, die auf der "Albatros" Norwegen bereist haben. "Da hat es gar nicht so gestört, dass das Wetter nicht so gut war."

Party-Kreuzfahrt der "Artania" mit gemütlichen Gästen

Kapitän Morten Hansen hat mit der "Artania" 1200 Passagiere zwei Tage lang auf Party-Kreuzfahrt von Kiel nach Bremerhaven gefahren. "Es waren gemütliche Gäste", sagt er schmunzelnd. "Sie haben viel konsumiert, sich aber gut benommen."

Auf der Besuchertribüne wird es eng

Bis 11 Uhr hatten die Passagiere die vier Schiffe verlassen, ab 14 Uhr bezogen bereits die nächsten ihre Kabinen. Auf der langen Besucherterrasse beobachteten den ganzen Tag lang Neugierige die vier Pötte, zeitweilig wurden die Parkplätze knapp.

Abendliche Abfahrt der Kreuzfahrtschiffe mit leichter Verspätung

Etwas verspätet legten die Luxusliner dann zu ihren nächsten Fahrten von 18.15 Uhr an im Viertelstundentakt wieder ab. Ihr Auftritt in Bremerhaven war kurz, aber prägnant. Hier einige Fotos vom Geschehen an der Columbuskaje:

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
128 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger