Das Tierheim Bremerhaven kümmert sich zum großen Teil um Hunde und Katzen. Aber Pflegeleiterin Nadine Bruns (links) und Tierheimleiterin Amelie Bensch sind zurzeit auch zuständig für zwei Brahma-Hähne (im Hintergrund) und ein Schwein namens Bacon.

Das Tierheim Bremerhaven kümmert sich zum großen Teil um Hunde und Katzen. Aber Pflegeleiterin Nadine Bruns (links) und Tierheimleiterin Amelie Bensch sind zurzeit auch zuständig für zwei Brahma-Hähne (im Hintergrund) und ein Schwein namens Bacon.

Foto: Melchers

Bremerhaven

Tierheim Bremerhaven benötigt dringend Spenden

4. Oktober 2020 // 09:00

Weniger Spenden und weniger Pensionstiere: Kurz nach dem Umzug ins neue Domizil am Vieländer Weg macht Corona dem Tierheim das Leben schwer.

Welttierschutztag am 4. Oktober

Am Sonntag ist Welttierschutztag. In diesem Jahr ist der Aktionstag vor allem ein Hilferuf: In ganz Deutschland leiden die Tierheime unter den Corona-Einschränkungen, vor allem, weil es dadurch an Einnahmen fehlt - auch in Bremerhaven.

Geringe Spendenbereitschaft

Amelie Bensch, die Leiterin des neuen Tierheims am Vieländer Weg, zählt auf, was alles ausgefallen ist: „Wir mussten das Sommerfest absagen, es gibt keinen Flohmarkt, keine Führungen, keine Jugendgruppe und weniger Pensionstiere.“ Am schwersten wiegt aber, dass die Spendenbereitschaft „deutlich nachgelassen“ hat.

Mehr lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
253 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger