Ständig im Untergrund unterwegs: Die beiden BEG-Mitarbeiter Tim Kohwitz (links) und Matthias Fischer mit einer der sogenannten Schiebekameras.

Ständig im Untergrund unterwegs: Die beiden BEG-Mitarbeiter Tim Kohwitz (links) und Matthias Fischer mit einer der sogenannten Schiebekameras.

Foto: BEG

Bremerhaven

Undichte Kanäle eine Gefahr in Bremerhaven

18. März 2021 // 07:55

Undichte Abwasserkanäle sind eine Gefahr für Erdreich und Grundwasser. Kanaluntersuchungen werden darum in Bremerhaven gefördert.

1200 Kilometer Kanal

Rund 1200 Kilometer Abwasserkanal liegen in Bremerhaven auf privaten Grundstücken. Viele davon sind in die Jahre gekommen und nicht ganz dicht.

Gefahr unter der Erde

Austretendes Schmutzwasser ist aber eine Gefahr, wenn es im Boden versickert. Darum ist jeder Hauseigentümer verpflichtet, seinen Kanal in Ordnung zu halten. Wer seinen Abwasserkanal prüfen lässt, erhält bis zu 35 Prozent der entstandenen Kosten vom Land zurück.

Tipps von der Umweltberatung

Seit November gilt diese Regelung auch für Bremerhaven. Die Erstattungskosten sind allerdings gedeckelt. Maximal werden 250 Euro erstattet. Hier gibt es mehr Informationen

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
930 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger